Impressionen vom Obsthofpokal 2010

Gemeinsam richten der Obsthof Rüdiger und die FFW Helmsdorf jedes Jahr in der Disziplin Löschangriff den Obsthofpokal aus. In wenigen Jahren erwarb sich dieser Pokalwettkampf viel Akzeptanz unter den Feuerwehren. Die Wettersituation im August verlangte in diesem Jahr von allen Beteiligten besonders viel ab. Der alte Sportplatz war noch so nass, dass eine Ersatzstrecke gesucht werden musste.
In diesem Jahr starteten 16 Freiwillige Feuerwehren. Darunter so erfolgreiche Mannschaften wie die aus Drauschkowitz, Geißmannsdorf, Birkau oder aus Rachlau. Die Auslosung der Startreihenfolge ergab für Helmsdorf den Startplatz 8.
Die Freiwillige Feuerwehr Rachlau erkämpfte eine Zeit von 29,06 Sekunden und wurde damit Pokalsieger. Die meisten Mannschaften ließen sich durch dieses Ergebnis nicht aus der Ruhe bringen und erzielten ebenfalls Bestzeiten (Birkau Platz 2 mit 31,26 s und Weikersdorf Platz 3 mit 32,26 s).
Für die Helmsdorfer Wettkampfgruppe hieß es nun, Ruhe bewahren. Und so sah es dann aus:
Schneller Start, Podestaufbau perfekt, Saugleitung perfekt, TS läuft, aber dann der Verteiler mit B-Leitung − ein Ruck und alles war vorbei. Die TS wurde nach vorn gezogen und die Saugleitung löste sich von der TS. Wertvolle Sekunden waren dahin. Jetzt konnte nur noch perfektes Zielen auf die Zielgeräte die Zeit etwas "aufbessern". Am Ende erreichten wir eine Zeit von 48,64 Sekunden. Das reichte noch für den 13. Platz.
Wir freuen uns natürlich sehr über die gute Resonanz, die der Obsthofpokal gefunden hat. Einen großen Anteil daran hat Familie Ulrich Rüdiger vom Obsthof. Besonders möchten wir die gemeinsame Vorbereitung des Wettkampfes herausheben und uns auch bei unseren Kameraden bedanken. Parallel zum Wettkampf bot sich für Wettkämpfer und Zuschauer die Gelegenheit, den Obsthof Rüdiger zum "Tag des offenen Hofes" zu besuchen.
Für uns war es die erste Gelegenheit unsere neuen Zielgeräte unter Wettkampfbedingungen zu testen. Und sie haben die Feuerprobe mit Bravour bestanden. >

Ergebnisse
Platz Mannschaft Zeit
1 Rachlau 29,01
2 Birkau 31,26
3 Weikersdorf 32,26
4 Geißmannsdorf 32,73
5 Drauschkowitz 35,04
6 Goldbach 35,59
7 Dobra 39,22
8 Putzkau 39,45
9 Bad Gottleuba 1 41,10
10 Neustadt 41.72
11 Mühlsdorf 43,19
12 Schönbrunn 44,19
13 Helmsdorf 48,64
14 Bad Gottleuba 2 51,88
15 Bischofswerda 52,96
16 Langenwolmsdorf 1:02,80